Artikel

Friedenskundgebung der Jugendverbände

1000 Menschen in Gelsenkirchen zeigen Haltung gegen Überfall auf die Ukraine

Rund 1000 Menschen sind am Dienstag, 01. März, nachmittags vor die Treppe der Altstadtkirche in Gelsenkirchen gekommen, um gegen den Überfall des Putin-Regimes auf die Ukraine zu demonstrieren. Der Jugendverband "SJD - die Falken" hatte zu der Kundgebung aufgerufen, neben DGB Jugend, Katholische Jugend und anderen war auch die Evangelische Jugend vor Ort. 

Oberbürgermeisterin Karin Welge verwies auf die alleinige Schuld der Aggressoren aus dem Kreml: „Etliche Menschen sind bereits gestorben – und das für nicht anderes als für die Eitelkeit eines alten Mannes und seines Stabs von Aggressoren, die alle Vernunft und Einsicht gänzlich verloren haben“, so Karin Welge. Sie betonte, dass Gelsenkirchen selbstverständlich bereit sei, Geflüchtete aus der Ukraine sofort aufzunehmen und sich zu kümmern.

Nina Ciesielski, Pfarrerin in der Kirchengemeinde Emmaus zu der die Altstadtkirche gehört, stellte die Frage danach, was wir tun können. Neben Spenden und Beten sei das das Ringen um Frieden nicht aufzugeben und sich nicht in der Spirale von Hass zu verlieren. "Wo Kriege geführt werden, da kommt es auf Waffen an. Wo der Frieden werden soll, da kommt es auf uns an", zitierte Pfarrerin Ciesielski die evangelische Ratsvorsitzende Annette Kurschus.

Bereits zwei Stunden vor der Kundgebung war die Altstadtkirche für Gebet und Gespräch geöffnet.

Unten findet Ihr Bilder von der Veranstaltung, ein Video mit Gedanken zum Krieg von Holger sowie den Kyrieruf aus der Ukraine als mp3. HD

Kyrieruf aus der Ukraine als Klavierimprovisation

Bilder von der Demo

Social Media

Unsere WG findet Ihr hier:

Ev. Jugendreferat Gelsenkirchen & Wattenscheid
Pastoratstr. 10
45879 Gelsenkirchen                            

Gerne könnt Ihr uns anrufen:

Geschäftsführende Jugendreferentin:
Barbara Eggers
0209/ 589 007 - 105

Medienreferent:
wird noch gesucht
(siehe Startseite, rechts)

Materialausleihe

Die Materialausleihe ist an folgenden Tagen geöffnet:

Dienstag:
16:00 Uhr- 18:00 Uhr

Freitag:
12:30 Uhr - 16:30 Uhr