Artikel

Das diesjährige Mitarbeitendenevent lief, wie es einige bestimmt schon mitbekommen haben, mal ganz anders ab. Statt dem üblichen Mini-Weihnachtsmarkt in Gahlen gab es diesmal eine Einladung per Bildschirm. Leider hat Corona auch unser geliebtes Mitarbeitendenevent betroffen, was aber nicht bedeutet, dass man sich hat davon unterkriegen lassen. Stattdessen gab es dieses Jahr eine ganz besondere Alternative, welche mit viel Mühe möglich gemacht wurde.

So fand das diesjährige Mitarbeitendenevent Live aus Wattenscheid-Höntrop statt. Hierfür hat sich das #ejugewat Team zusammengesetzt und Möglichkeiten für ein interaktives, “Zoom-mäßiges“ Event geschaffen. Über 50 Teilnehmer loggten sich bequem von Zuhause über Zoom ein und warteten nun gespannt auf die Aufforderung, das bunt gefüllte Paket, das ihnen zuvor zugeschickt worden war, zu öffnen.

Das Mitarbeitendenevent startete mit einem kurzen, sentimentalen Einspieler über das MAE des letzten Jahres, der von Holger Dirks zuvor zusammengeschnitten worden war. Doch es blieb nicht viel Zeit, danach in Erinnerungen zu schwelgen, da die nächste Aufgabe schon wartete. Nun durften die Teilnehmer nämlich endlich ihr Paket unter der Anleitung von Anke und Martin öffnen. Das erste Material, das ausgepackt wurde, war ein Lebkuchenherz, zusammen mit allem erdenklichen Zubehör. Denn nun wurden Lebkuchenherzen, wie schon auf den Mitarbeitendenevents davor, dekoriert. Dafür begab Anke sich in unsere selbsterstellte Küche und zeigte den Teilnehmern langsam und humorvoll alle notwendigen Schritte für ein schön verziertes Lebkuchenherz . Mit viel Lachen folgten die Teilnehmer ihren Anweisungen und es entstanden sehr viele schöne Herzen.

Und natürlich durfte es bei dem MAE nicht an Musik fehlen! Also folgte passend zu dem zuvor gemachten Lebkuchenherz das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ , gespielt und gesungen von Marcel, direkt aus unserer Musikecke.

Anschließend moderierten dann Barbara und Holger eine von mehreren vorbereiteten Challenges. So hatte jeder Teilnehmer in seinem Paket ein Gummitwist und sollte dieses nun über den Kopf ziehen. Die Person die es schaffte, als erstes das Gummitwist ohne seine Hände zum Hals zu manövrieren , wurde zum Sieger erklärt. Auch diese Challenge erntete viel Gelächter, besonders wegen der interessanten Gesichtszüge der Teilnehmer, die verzweifelt versuchten, graziös das Gummitwist über das Gesicht zu ziehen.

Der Spaß endete mit dieser Challenge aber keinesfalls! Denn kurz danach folgte bereits das Improtheater. Es wurde vorgeführt von Lisa, die spontan einer erzählten Geschichte von Anke und Martin folgte, die sich im Nebenzimmer interviewten. Auch hierbei wurden die lustigsten Grimassen gezogen und Positionen eingenommen!

Zwischen all den witzigen Herausforderungen wurde ein Interview mit dem Weihnachtsmann, auch Detlef genannt, geführt. Die Interviewerin war Silke, die mit spannenden Fragen über den Nordpol und den dortigen Umgang mit der Corona Situation den eigentlich sehr chilligen Weihnachtsmann ganz schön ins Schwitzen brachte – also wenn da keine Weihnachtsstimmung aufgekommen war!?!

Das Wort zum Sonntag durfte natürlich auch nicht fehlen. Holger, der diese Aufgabe mit Bravour meisterte, präsentierte den Teilnehmern einen weiteren Gegenstand aus dem Paket, nämlich eine kleine Fensterkarte, die wunderhübsch anzusehen war und auf der Rückseite zudem auch noch die Krippenszene zeigte. Ich glaube, so wie die Fenster, öffneten sich auch auch die Herzen der Teilnehmer.

Nach weiteren Bastellaktionen, Rätseln, Wettbewerben (über Kahoot!) und einem gemeinsames Singen, läuteten wir, zum Bedauern aller, das Ende ein

Das diesjährige MAE war eindeutig besonders aber trotzdem ein voller Erfolg!

Und hier sind die Bilder:

Social Media


Schnellüberblick Telefonnummern

Geschäftsführende Jugendreferentin:
Barbara Eggers
0209/ 589 007 - 105

Jugendpfarrer:
Holger Dirks
0209/ 589 007 - 109

Verwaltung:
Silke Salentin
0209/ 589 007 - 106

Medienreferent:
Lukas Hoffmann
0209/ 589 007 - 107

Materialausleihe

Die Materialausleihe ist an folgenden Tagen geöffnet:

Dienstag:
16:00 Uhr- 18:00 Uhr

Freitag:
12:30 Uhr - 16:30 Uhr