Artikel

MEIN/ DEIN Diakonisches Jahr 2020/2021

Hallo ;)

Mein Name ist Tabea Stolz, ich bin 20 Jahre alt und seit einem halben Jahr diakonische Helferin im Jugendreferat. Gerne möchte ich Dir erzählen, was hier so „abgeht“, denn in einem halben Jahr braucht das Jugendreferat Dich!

Bei mir begann das FDJ mitten im Geschehen auf dem Familienfest in Gelsenkirchen. Noch ein bisschen unsicher, wie wohl die anderen auf mich reagieren stand ich vor motivierten Menschen, die nur ein Ziel hatten: Alle Besucher*innen glücklich machen. Schnell wusste ich, hier wird man als Person gut angenommen und mit Freude empfangen. Auch jetzt nach einem halben Jahr ist im Jugendreferat der Wohlfühlcharakter nicht verloren gegangen.

Ich arbeite in der Verwaltung sowie in einer dem Kirchenkreis zugehörenden Gemeinde. Im Jugendreferat erledige ich Einkäufe bzw. Botengänge, bereite Sitzungen vor und nach und erledige allgemeine Büroaufgaben. Außerdem kann ich mich kreativ beteiligen, zum Beispiel bei der Gestaltung der Homepage, Erstellung von Flyern, Planung von Workshops und Events.

Im Jugendtreff arbeite ich direkt  mit Kindern und Jugendlichen zusammen. Hier helfe ich bei Ausflügen, beim Kochen und bei der Ferien- und Freizeitgestaltung mit. Sowohl im Jugendreferat als auch im Jugendtreff wird man immer pädagogisch begleitet und hat feste Ansprechpartner*innen.

Was mir persönlich unglaublichen Spaß macht, ist die Organisation und Durchführung von Großveranstaltungen. Seien es Feste wie der Familientag, ein großes Mitarbeitendenevent oder ein Tag für die KonfirmandInnen. Hier kann man ganz aktiv eine Rolle übernehmen und seine persönlichen Stärken einsetzen. Zudem hatte ich die Möglichkeit, an einer Mitarbeitergrundschulung teilzunehmen und dadurch die Jugendleitercard zu erwerben.

Außerdem hat man während des FDJ 25 Seminar-Tage (5x5Tage) an unterschiedlichen Orten, die vom Amt für Jugendarbeit durchgeführt werden. Man lernt unglaublich viele neue Menschen kennen, kann sich über seine Arbeit austauschen und neue Perspektiven kennenlernen. Seminare sind immer wieder ein Highlight und machen unglaublich viel Spaß.

Besonders freue ich mich darauf, dass ich im Sommer auf eine Ferienfreizeit als Teamerin mitfahren kann. Das wird noch einmal eine neue große Herausforderung für mich. Man bekommt wirklich viele neue Eindrücke und entwickelt sich persönlich weiter.

Was ich jetzt schon nach einem halben Jahr sagen kann, ist, dass der Zusammenhalt in der Ev. Jugend großgeschrieben wird. Hier bekommt man das Gefühl gebraucht zu werden. Denn so ist es. Hier wirst du in ganz vielen Bereichen gebraucht!

Vielleicht hast du ja auch Lust darauf und man sieht sich demnächst ;)

Weitere Infos findest du in den Downloads :)


Schnellüberblick Telefonnummern

Geschäftsführende Jugendreferentin:
Barbara Eggers
0209/1798- 150

Jugendpfarrer:
Holger Dirks
0209/1798- 210

Verwaltung:
Silke Salentin
0209/1798- 151

Medienreferent:
Lukas Hoffmann
0209/1798- 156

Materialausleihe

Die Materialausleihe ist an folgenden Tagen geöffnet:

Dienstag:
16:00 Uhr- 18:00 Uhr

Freitag:
12:30 Uhr - 16:30 Uhr

Achtung! Ausnahmen!

In den Sommerferien ist die Ausleihe nur bedingt geöffnet!